INTERNATIONALE GARTENBAUAUSSTELLUNG

REIHENHAUS UNTER BEGRÜNTEM DACH

IGA 1993 STUTTGART

HomE  |  MorE

Haus 4 - Wohneinheiten in Massivbauweise
Wohneinheiten in Massivbauweise von den Architekten
Karla Szyszkowitz-Kowalski und Michael Szyszkowitz
aus Graz. Transparente bzw. geschlossene Bereiche
sind, laut Energiekonzept, je nach Himmelsrichtung und
Nutzung unterschiedlich ausgerichtet.


Architektonische Interpretationen
Hausgruppe 3 der Stuttgarter Gartenbauausstellung
Hausgruppe 3 mit Gras auf den Dächern
von Johannes Gunnarshaug, Norwegen

Ein traditionelles Giebelhaus / ecda.co.uk
Haustyp mit säulengestüztem Giebel der Londoner
ECD Partnership (invited competition for experimental
ecological houses with energy conscious design
for the 1993 International Garden Festival in Stuttgart)

Wohnungen mit weitgehender Disponierbarkeit der Raumnutzung
Holzhaus von Elzbieta Muszynska, Krysztof Muszynski
und Lech Baranski aus unserem Nachbarland Polen
mit Bidlingmaier Egenhofer Dübbers aus Stuttgart

Haus 5 mit Holografischer Photovoltaikanlage als Dach
Gratis Solarstrom dank dieser drehbaren Lamellen
mit Holografisch-Optischen-Elementen vom Institut
für Thermodynamik der Universität Stuttgart
Drehbare Photovoltaik mit Holographischer Sonnenlicht-Filterung
Reihenhäuser mit dominanter Photovoltaikanlage
von HHS Architekten Hegger Hegger Schleiff

Dachhaus mit Hausdach
Nicht das klassische Stuttgarter Dach, aber sehr schön
entworfen von dem französischen Architekten Bureau
von Francoise-Helene Jourda und Gilles Perraudin
Hausdach am Dachhaus



ToP   ↑



YOU-ARE-HERE.COM
Kartonhaus
Und schon wächst in den Stuttgarter Wohlstands-
ghettos eine neue Generation experimentierfreudiger
Architekten heran! (Pappkartons sind schon 'mal ein
sehr guter Ansatz - wer weiß was die Zukunft bringt).