Martin-Luther-Kirche in Waiblingen

orte der andacht aus beton und glas

1999
Affaltrach Gemeindezentrum
Ansbach Kirche
BalinGen Heilig Geist
Berlin-LichtenberG Kirche zu Wartenberg
FreiburG Maria Magdalena
Kaiserslautern Stephanuskirche
Köln-VinGst St. Theodor
Los AnGeles Church of God in Christ
Neusäß Emmauskirche
WaiblinGen Martin-Luther-Kirche
WeddinG Kapelle der Versöhnung
Zuffenhausen Gemeindezentrum
1998
Glendale Christuskirche
Medenbach Autobahnkirche
Kernen-Stetten Heilig-Kreuz-Kirche
Nieder-Erlenbach Moderne Kirche
TübinGen Kirch' am Eck
WürzburG Gethsemanekirche
1997
Asemwald Ökumenische Kapelle
DisibodenberG Hildegardiskapelle
Sommerrain Heilig-Kreuz
DeGerloch Neuapostolisch
München Herz Jesu
Steinheim Neuapostolisch
Ulm-EselsberG Arche St. Klara
Westerland St. Christophorus
1996
Bad Berneck Christophorus
Berlin-TrePtow Krematorium
Heilbronn-Sontheim Kolbe Gemeindezentrum
Hohenheim Tagungshaus der Diözese
Oberndorf-Lindenhof Dreifaltigkeit
Unterbrüden Aussegnungshalle
1995
Abu Dhabi Sheikh Zayed Moschee
Crailsheim Gemeindehaus
Los AnGeles Centenary United Methodist Church
Schorndorf Versöhnungskirche
1994
BöckinGen Versöhnungskirche
Eschach Gemeindezentrum Heilig Geist
Genf Sainte-Trinite
Stutensee-BüchiG Kirchenzentrum
1993
Den Helder Reformierte Kirche
EsslinGen Orthodoxe Basilika
Mannheim-JunGbusch Moschee
MössinGen Marienkirche
NebrinGen Auferstehung Christi
SulzGries Totenhalle
1992
Daxlanden Philippuskirche
Durlach-Aue Versammlungsstätte
Kaiserslautern St. Theresia
Offenbach-Lauterborn St. Elisabeth
Untereisesheim St. Franziskus
1990
Feuerbach St. Maria Himmelfahrt
Heilbronn-BöckinGen Heilig-Kreuz
KöniGsbrunn Maria Unterm Kreuz
LudwiGsburG-Grünbühl Martinskirche







                ToP







Kirchen und Orte der Andacht

KIRCHE

Moderne
Sakralbauten

<<<   HomE   >>>      





Treffpunkt Kirche


Wer wirklich glaubt,
macht vom Glauben
kein Aufhebens,
und schon gar nicht
glaubt er an seinen Glauben.

Otto Hof 1982 in Aufsätzen
zur Theologie Martin Luthers



Andachtsraum und Treffpunkt

Die heutigen Sakralbauten der
evangelischen oder katholischen
Kirche werden meist im Stil einer
sehr modernen Architektur erbaut.
Islamische und orthodoxe Bauten
folgen eher noch der Tradition,
doch sieht man auch hier manch
Neues.
Geringe Betriebskosten, aktuelle
Energiesparvorschriften und eine
vielseitige Nutzung spielen eine
wichtige Rolle. Beton, Stahl und
Glas sind immmer noch die
bevorzugten Baustoffe sakraler
Gebäude.
Der Bedarf an neuen Kirchen ist
eher gering - die Qualität der
Architekturwettbewerbe dagegen
bewegt sich auf sehr hohen
Niveau.