VIA DOLOROSA DER LEIDENSWEG VON JESUS CHRISTUS IN JERUSALEM

  DER KREUZWEG

BacK  |  HomE  |  MorE

Der Kreuzweg stellt die Stationen dar, die von Jesu's Verurteilung zum Tod bis zur Grablegung und seiner Auferstehung berichten.
Aus dem Brauch der Pilger diesen Weg der Leiden in Jerusalem nachzugehen und nachdem es durch den Verlust Palästinas fast unmöglich wurde entstanden im Mittelalter Kreuzwege auch hier in Europa.

Kreuzweg: Jesus wird zum Tod verurteilt
1 - Urteil .Öl auf Leinwand 1985 Curd Lessig

Kreuzweg: Jesus nimmt das Kreuz auf
2 - Das Kreuz .Farbtafeln 1943 Albert Burkart

Kreuzweg: Jesus bricht unter der Last des Kreuzes
3 - Der erste Fall .Zyklus 1966 von Sepp Biehler

Kreuzweg: Jesus begegnet Maria
4 - Jesus und Maria .Keramik 1957 Alfred Heller

Kreuzweg: Simon von Cyrene hilft Jesus
5 - Simon der Helfer. Kreuzwegstationen in den Fenstern der Kirche St. Maria in Goldscheuer

Kreuzweg: Veronika reicht ein Tuch
6 - Die Helferin. Selbstgefertigte Stoffpuppen?

Kreuzweg: Jesus bricht unter der Last des Kreuzes zusammen
7 - Zusammenbruch .Historische Darstellung

Kreuzweg: Jesus tröstet die weinenden Frauen
8 - Trost für die Frauen .Relief aus Bronzeguss

Kreuzweg: Jesus bricht zum dritte Mal zusammen
9 - Von Schülern gestalteter Kreuzweg .Fallen

Kreuzweg: Jesus wird seiner Kleider beraubt
10 - Der Beraubte .Ein Kreuzweg aus Farbglas

Kreuzweg: Jesus wird hingerichtet
11 - Die Hinrichtung .Geschnitzte Holzfiguren

Kreuzweg: Jesus wird gekreuzigt
12 - Gekreuzigter .Bronzerelief 1968 Frido Lehr

Kreuzweg: Jesus auf Golgata hingerichtet
13 - Der Hingerichtete .Relief von Lucas Gastl

Kreuzweg: Jesus wird begraben
14 - Begraben .Kreuzweg aus Wachsfiguren

Kreuzweg: Jesus der Auferstandene
15 - Auferstanden von Architekt Max Walter

Bedeutung des Kreuzwegs

Der Sinn des Kreuzweges ist das Leiden Jesu's anschaulich mitzuerleben, man kann dabei den eigenen, manchmal leidvollen, Lebensweg als eine Form der Christusnachfolge begreifen: Schmerz, Not und Grenzerfahrungen auf einem steinigen, unebenen und anstrengenden Weg.

Die Person Jesu wird heute immer öfter mit den Menschen der 3. Welt identifiziert, die unter ungerechten sozialen oder politischen Verhältnissen leiden.

Der Kreuzweg ist ein Zeichen der Hoffnung und zeigt uns einen Gott der uns liebt, der mit uns durch die Dunkelheit bis an's Licht geht. Der Weg endet nicht im Tod, sondern in der Auferstehung. Sie ist der Sieg Gottes über die weltliche Macht.

Leib und Blut des Herrn

Die Bedeutung des Kreuzweges spiegelt sich wider in der Bedeutung der Eucharistie, einem Höhepunkt christlichen Lebens.

Dieses letzte Abendmahl hat seinen Ursprung im Pascha-Mahl, welches von Moses kurz vor dem Auszug der Juden aus Ägypten angeordnet wurde - auch hier ein beschwerlicher Weg an dessen Ende der Sieg über die weltliche Herrschaft des Pharao steht.




ToP   ↑



Die Eucharistie ist mehr als eine Erinnerung: Jesus bestimmt während des Abendmahls Brot und Wein zu seinem Leib und seinem Blut und macht sich dadurch selbst, symbolisch, zum Opferlamm.
Der Kreuzweg zeigt, nochmals, die selbe Selbstaufopferung. Diese Mal jedoch nicht symbolisch, sondern sehr real.
Beide Ereignisse verdeutlichen die Absicht Jesu's das Vertrauen in Gott über alles andere zu stellen um das Böse zu besiegen und durch die Liebe zu ersetzen.