Architektur und modernen Kirchenbau

  orte der andacht aus beton und glas

1958
Adelsried Autobahnkirche
AichelberG Christuskirche
Bad Cannstatt Stephanuskirche
Basel Thomaskirche
Bensheim-Auerbach Heilig Kreuz
Berlin-SchöneberG Paul-Gerhardt-Kirche
BöblinGen St. Klemens
Bruchsal Sankt Paul
BurlafinGen St. Konrad
Daxlanden Thomaskirche
Deizisau Klemens-Maria-Hofbauer
EislinGen Liebfrauenkirche
Gerlenhofen Maria Königin
Haßloch St. Ulrich
Herbolzheim St. Kilian
Hofen Christuskirche
Jebenhausen Bruder Klaus Kirche
Kaiserslautern Pauluskirche
KleinGlattbach Christuskirche
Köln-Niehl Christophorus
KnittlinGen Heilig Geist
Leinfelden St. Peter und Paul
LeiPheim St. Paulus
Leverkusen St. Albertus Magnus
Los AnGeles Sinai Temple
Markelsheim St. Kilian
NeckarGartach St. Michael
Oberzeuzheim St. Antonius Eremita
Öschelbronn St. Stephanus
Plüderhausen Herz Jesu Kirche
Redondo Beach St. Andrews Presbyterian Church
ReutlinGen-Storlach St. Peter und Paul
Ruit St. Monika
Schönaich Heilig-Kreuz-Kirche
Sekach Friedenskirche
Sersheim St. Stephanus
SindelfinGen St. Joseph der Arbeiter
SindelfinGen Christuskirche
SinGen Markuskirche
StrasbourG Notre Dame de Lourdes
Ulm Heilig Geist
VaihinGen Zur Heiligen Familie
WeinGarten Sankt Maria
Wernau St. Magnus
Zimmern ob Rottweil St. Konrad
ZollberG Sanctus Augustinus







                ToP







Kirchenbau und Ort der Andacht

Das Kreuz Christi
ist eine Last von der Art,
wie es die Flügel
für die Vögel sind.
Sie tragen aufwärts.

Bernhard von Clairvaux

KIRCHE

moderner  
Kirchenbau



<<<   HomE   >>>      





MODERNE ARCHITEKTUR:
Sakralbauten der Nachkriegszeit
wurden meist im Stil einer sehr
modernen Architektur erbaut.
Geringe Kosten und eine schnelle
Fertigstellung der Bauten spielten
dabei eine Rolle, ebenso die Ver-
wendung der typischen Baustoffe
des technischen Zeitalters, wie
Beton, Stahl und Glas.
Der Bedarf an neuen Kirchen war
groß: Katholische Heimat-
vertriebene in einer evangelisch
geprägten Stadt hatten oft keine
Möglichkeit Glaube und Religion
zu leben.
Serienkirchen mit Fertigteilen aus
Holz oder Beton entstanden. Das
Programm Notkirche von Architekt
Otto Bartning erstellte, mit inter-
nationaler Unterstützung, auch
zahlreiche protestantische Kirchen-
gebäude.
Noch vor hundert Jahren waren
beide Konfessionen gehalten neo-
romanisch oder gotisch, unter
Verwendung von Naturstein
und Holz zu bauen - historische
Kathedralen waren hier Vorbild.
Der Kirchen-Innenraum dient als
Versammlungsort der Gemeinde
zum Gottesdienst und hat sich,
seit Martin Luther, den jeweiligen
liturgischen Gebräuchen angepaßt.
In katholischen Kirchen beherrscht
der Altar den Raum, meist sind
Skulpturen von Heiligen und ein
Kreuzweg vorhanden.
Evangelischen Kirche haben einen
eher schlichter Kirchenraum, der
nach der Kanzel ausgerichtet - hier
steht die Predigt und das Wort
im Mittelpunkt.