Kirche der Hungenotten in Offenbach
Historische Kirche der Hungenotten

Französisch-reformierte Kirche erbaut ab 1717
MorE  |  HomE

Offenbach am Main

Nachdem der französische Sonnenkönig Ludwig XIV das sogenannte Edikt von Nantes,
das in Frankreich Glaubensfreiheit garantierte, 1685 aufgehoben hatte, kam es zur Flucht
Tausender Anhänger des reformierten Glaubens.
Graf Johann Philipp von Isenburg-Offenbach nahm die Flüchtlinge gerne auf, da, wie auch
in anderen calvinistischen Gebieten Deutschlands, dringend qualifizierte Arbeitskräfte für
die neugegründeten Manufakturen und Fabriken benötigt wurden.
Die Fassade wurde um 1874 renoviert und im Stil der Neorenaissance verändert. Innen
ist die Kirche sehr schlicht, ohne jeglichen Schmuck.