Heilandskirche in Stuttgart-Ost
Gestiftet von Herzogin Wera von Wuerttemberg

Heilandskirche 1912 Eisenlohr & Pfennig Architekten
HomE
MorE
Stuttgart-Ost
Heilandskirche in Stuttgart-Ost
Nach Zerstörung der Kirche im Bombenhagel des 19. Oktobers 1944 wurde
am 31. März 1963 ein neuer Grundstein gelegt: Architekt Eberhard Hübner
errichtete ein neues Gotteshaus mit Gemeinderäumen und Kindergarten rund um einen im Krieg verlorenen Kirchenraum.
Betritt man heute, nachdem man das neo-romanische Portal durchschritten hat, den Innenhof erinnert die Anlage entfernt an eine Klosteranlage.