VIA DOLOROSA DER LEIDENSWEG JESUS

Der Kreuzweg

BacK  |  HomE  |  MorE

Ein Brauch der frühen Jerusalem-Pilger war es diesen Weg nachzugehen um Jesus besonders nahe zu sein. Zunächst aber nur vom Ort der Verurteilung bis zum Ort der Hinrichtung ohne dazwischenliegende, definierte Stationen. Der exakte Verlauf ist und bleibt unbekannt und änderte sich im Lauf der Geschichte immer wieder.

Kreuzweg von Josef de Ponte
I. Jesus steht gefesselt vor Pontius Pilatus.

Kreuzweg in Barmen
II. Ein einsamer Jesus nimmt das Kreuz auf.

Anamnese: Die Vergegenwärtigung

Jerusalem, das bisher zum Oströmischen Reich gehört hatte, wurde um 637 im Zuge der islamischen Expansion von den Arabern eingenommen. Dadurch drohte der Verlust dieser heiligen Stätten. Um 1095 rief Papst Urban II. zur Befreiung Jerusalems auf und gab den Startschuß zu mehreren Kreuzzügen. Diese bewaffneten Pilgerreisen, bei denen auch Abläße gewährt wurden, endeten erst 200 Jahre später.

Kreuzweg von Siegfried Haas
III. Jesus fällt unter der Last des Kreuzes.

Kreuzweg von Grübl
IV. Jesus trift Maria auf der Via Dolorosa.

Kreuzweg in Rom
V. Simon von Cyrene hilft Jesu
Vatikanische Basilika St. Peter in Rom.

Pilger in Palästina

Als der Franziskaner Orden im 14. Jhd. die Betreuung der Pilger übernommen hatte belebten sie die Tradition wieder und führten auf der Via Dolorosa Prozessionen durch um Leiden und Sterben Jesu's den Gläubigen möglichst plastisch vor Augen zu führen.

Kreuzweg im München
VI. Veronika reicht Jesus ein Schweißtuch. Abstrakter Kreuzweg in St. Florian München 2005 von Horst Thürheimer.

Kreuzweg im Uetikon
VII. Passage zum Tod in Markus 15,20. Monochrome Fabtafeln 2007 gestaltet von Jörg Niederberger in der Franz von Assisi geweihten Kirche in Uetikon am See.

Kreuzweg in Oberndorf
VIII. Jesus tröstet die weinenden Frauen.
Kirche St. Michael Oberndorf am Neckar.

Der dritte Fall von Jürgen Lenssen
IX. Der dritte Fall von Jürgen Lenssen

Kreuzweg von Josef Mariano Kitschker
X. Beraubung von Josef Mariano Kitschker

Kreuzweg der Kirche Schluchsee
XI. Jesus wird ans Kreuz genagelt. Bildhauer Helmut Lutz in St. Nikolaus am Schluchsee.

Kreuzweg in Laupheim
XII. Jesus stirbt. Kreuzweg der Versöhnung von HAP Grieshaber 1969 als Holzschnitt.

Kreuzweg der Kirche in Karlstein
XIII. Jesus ruht im Schosse seiner Mutter. Expressionistisches Fresko in Karlstein

Kreuzweg im Freien
XIV. Beweinung Christi am Kreuzweg der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz Löffingen.



ToP   ↑



Kreuzweg in Winterrieden
XI. Station in Winterrieden 1851 F.I. Zeller.