Achatiuskapelle
Romanische Achatius-Kapelle, ab

1180 erbaut als achteckiger Zentralbau
HomE  |  MorE

Grünsfeldhausen

Oktagonale Taufkapelle im Grünbachtal, an der Stelle einer alten
Quellen-Kultstätte der heidnischen Alemannen erbaut, läßt sich im
Baustil durchaus mit San Vitale in Ravenna oder der Pfalzkapelle
von Karl dem Großen in Aachen vergleichen.
Eine Taufkapelle bzw. Baptisterium in Stil der Romanik hat acht
Ecken als Symbol für die Auferstehung Christi, der Neuschöpfung
des Menschen durch Christus.
Eine ähnliche Situation finden wir ganz in der Nähe in Amorbach.