MODERNE ARCHITEKTUR und HISTORISCHE BAUTEN AN DER SCHÖNEN BLAUEN DONAU

Bratislava  |  HomE

BUDAPEST

Fischerbastei
Die Fischerbastei im Stadtteil Buda wurde ab 1895 ebenso wie die benachbarte Kirche durch Architekt Fricyes Schulek in einem neoromanisch-magyarischen Stil gestaltet.
Matthiaskirche in Budapest
Die Matthiaskirche auf dem Schlossberg wurde
um 1260 als romanische Basilika erbaut und ab
1370 im Stil der Gotik umgebaut. Zwischen 1541
und 1686 Moschee für die osmanischen Besatzer.
Nach der Rückeroberung durch die Heilige Liga
wurde die stark zerstörte Kirche barockisiert.



Budapester Hilton
Das Budapester Luxushotel Hilton wurde von Architekt Bela Pinter auf den Grundmauern eines Dominikanerklosters errichtet und wurde Silvester 1976 eröffnet.

Felsenkirche Budapest
Durch eine Pilgerfahrt nach Lourdes inspiriert wurde diese natürliche Höhle im Dolomitgestein des Gellertbergs ab 1926 durch Architekt Kalman Lux in eine Felsenkirche umgebaut. Von den Kommunisten 1951 zubetoniert, werden seit 1989 vom benachbarten Orden der Pauliner wieder Messen gelesen.

Hotel Gellert
Das Hotel Gellert und das Gellertbad wurden wurden ab 1912 von den Architekten Armin Hegedus, Artur Sebestyen und Izidor Sterk im Stil der Wiener Secession bzw. des Jugendstils erbaut. Schon Römer und Osmanen nutzten die Thermalquellen.
Gellertbad Budapest
Skulpturen am Bad von Bildhauer Aladar Gardos.

Brücke über die Donau
Die Freiheitsbrücke über die Donau wurde ab 1894 durch den Ingenieur Janos Feketehazy als Franz-Joseph-Brücke erbaut. Die 175 Meter Eisenfachwerkbögen sind im Jugendstil gestaltet.

Budapester Markthalle
Große Markthalle 1894 durch Samuel Petz als
Stahlkonstruktion mit mehreren Ebenen errichtet.



Die Markthalle bietet neben sehr viel Paprikapulver und Salami ein berauschendes Angebot an frischem Fleisch und Gemüse.
Budapester Markthalle

Budapester Hotels am Ufer der Donau

Hotel Duna an der Donau
Das Hotel Duna InterContinental an der Donau-Promenade wurde 1969 von Architekt Jozsef Finta erbaut gehört heute zur der amerikanischen Marriott Gruppe.

Brücke zwischen Buda und Pest
Die Elisabethbrücke zwischen Buda und Pest wurde 1965 von Ingenieur Pal Savoly geplant. Die weiße Kabelbrücke endet am Fuße des Gellertberges an der Hungariaquelle. Seit 1942 fährt die Straßenbahn der Linie 2 am Ufer der Donau.

Haus Vaci Utca 1 -3
Das Haus Vaci Utca 1 -3 erbaut ab 1798.

Hotel Atrium Hyatt
Das heutige SOFITEL Hotel am Eötvös Platz wurde 1982 als Atrium Hyatt durch Architekt Zalavary Lajos erbaut und innen von Istvan Nemeth gestaltet. Im Artrium hängt ein Flugzeug von der Decke: Ein Nachbau der 1911 kontstruierten Horvath III/A

Forum Hotel Budapest
Auch das Forum Hotel Budapest wurde von Jozsef Finta entworfen. Nach zweijähriger Bauzeit 1981 fertiggestellt ist es bei Geschäftsreisenden und Ungarn-Touristen sehr beliebt.

Trafo Station
Aus roten Ziegeln gemauerte Trafostation im
Zentrum der Stadt 1969 von Architekt Ernö Leystan.

Parlamanet von Ungarn
Ungarn's Parlament in einem neogotischen Gebäude der
österreichisch-ungarischen Zeit 1885 erbaut durch Imre Steindl
nach dem Vorbild des Houses of Parliament in London.




ToP   ↑



Budapest an der Donau
Die Donau in Budapest mit Blick auf den Gellert Berg und eine der historischen Brücken.