BERLIN

Wirtschafts-
  wunder

1955 -1957




BacK  |  HomE  |  NexT


Durch die Aufhebung des
alliierten Besatzungsstatuts
am 5. Mai 1955 wird die
Bundesrepublik Deutschland
wieder souverän. Als
frischgebackener Fußball-
weltmeister, NATO Mitglied
und immer mehr D-Mark in
den Taschen, greift das
große Vergessen um sich.

Bunte, abwechslungsreiche
Fassaden werden mittels
Muster und Farbe gestaltet.
Hochbauten durchbrechen
die üblichen Raster und
zeigen mehr als eine Seite.
BILKA Kaufhaus Berlin in der Joachimstaler Strasse 5
BILKA Kaufhaus Berlin 1955 von Hanns Dustmann

Zentrum Bahnhof Zoo :: West-Berlin
Zentrum Zoo 1955 Schwebes + Schoszberger

Heinrich Heine (1797-1856) am Berliner Volkspark
Heinrich Heine Denkmal 1955 von Waldemar Grzimek

Kulturbau Amerikahaus :: Hardenbergstrasse 22 :: Berlin
Kulturbau Amerikahaus 1956 von Bruno Grimmek

Kirche St. Aloysius :: Berlin
Kirche St. Aloysius 1956 von Architekt Felix Hinssen

Osram Leuchtenhaus
Verwaltung Osram GmbH am Ernst-Reuter-
Platz 1956 von Architekt Bernhard Hermkes

Berliner Corbusierhaus
Unité d'habitation (Wohneinheit Typ Berlin) 1956 von
Architekt Le Corbusier zur InterBau von 1957 gebaut

Kino Zoo Palast :: West-Berlin
Kino Palast am Zoo 1956 Schwebes + Schoszberger



Apartment-Gebäude als Kapitalanlage :: Rathenauplatz Berlin
Apartmentgebäude Hubertusallee 1956 Felix Hinssen
Eine gute Kapitalanlage am Berliner Rathenauplatz


Skulptur 'Opfer des Faschismus'
Jüdische Opfer des Faschismus .Friedhof Berlin Mitte
13 Personenskulpturen aus Bronze 1957 Will Lammert






Back  |  HomE  |  NexT                





Cafe Kranzler mit Rotunde / Berlin
Eine Ikone des Wirtschaftswunders Café Kranzler am Kurfürstendamm 1957 Hanns Dustmann