BERLIN

Weimarer
  Republik

1918 -1933




Back  |  HomE  |  NexT


Die Weimarer Republik war
die Epoche zwischen der
Novemberrevolution 1918
und der Machtergreifung
der Nationalsozialisten
im Januar 1933.

Diese Zeit war geprägt von
bürgerkriegsähnlichen
Zuständen mit Umsturz-
versuchen, sowohl von der
politisch Rechten als auch
der Linken Seite.

Trotzdem durchlebte das
Deutsche Reich eine nie
gekannte Phase der
Erneuerung:
Die Goldenen Zwanziger:
In Dessau enstand um
1926 das Bauhaus,
1927 in Stuttgart die
WeißenhofsiedlunG.

In Berlin stellt man Isotopen
her, Albert Einstein geigt,
man schaut Fernsehen,
Billie Wilder dreht Stumm-
filme, E.O. Plauen zeichnet
(unter richtigem Namen)
politische Karikaturen,
der Swing löst die Marsch-
musik ab und man tanzt
zufrieden auf dem Vulkan.

Der Tod Gustav Stresemans
und die Weltwirtschaftskrise
läuteten dann 1929
das Ende der Freiheit ein.

Intrigen und Altersstarrsinn
der politischen Führung
wenden das Blatt
zu Gunsten neuer Herren,
die kaum Zeit verlieren
sich dessen zu ermächtigen,
was Grundlage jeder
demokratischen Ordnung
ist.

Bahnhof Friedrichstrasse
Der Bahnhof Friedrichstrasse mit verglaster Doppelhalle
Um 1919 erbaut von Architekt Carl Theodor Brodführer
Der Tränenpalast war später Ort vieler langer Abschiede

Gefallenendenkmal von dem Bildhauer und Medailleur Hermann Hosaeus
Gefallenendenkmal 1920 Bildhauer Hermann Hosaeus

Haus Sommerfeld von Architekt Richard Neutra :: Berlin
Haus Sommerfeld 1923 von Architekt Richard Neutra

Berliner Abspannwerk
Abspannwerk Buchhändlerhof 1924 von Hans Heinrich Müller

Funkturm Berlin
Berliner Funkturm + Restaurant + 150 m Sendemast
Der 'Lange Lulatsch' 1924 von Heinrich Straumer

Wohnsiedlung Schillerpark
Siedlung am Schillerpark 1924 von Taut + Hoffmann

Ullsteinhaus
Das Ullstein Druckhaus 1924 von Eugen Schmohl

Hufeisen-Siedlung
Großsiedlung Britz 1925-1931 von Bruno Taut + Martin Wagner
in Hufeisen-Form um eine große Freifläche herum erbaut

BVG Straßenbahn Werkstatt
Werkstatt- und Betriebshallen der Berliner Straßenbahn
BVG 1926 von Architekt Jean Krämer auf der Panke-Insel

Kirche am Hohenzollernplatz
Expressionistische Kirche am Hohenzollernplatz mit
Wohn- und Pfarrhaus 1927 von Architekt Fritz Höger

Warenhaus Jonaß
Kredit-Warenhaus Jonaß 1927 Architekten Bauer & Friedländer

Zigarrenfabrik Loeser & Wolff
Die Zigarrenfabrik Loeser & Wolff am Schöneberger Ufer
Zentralverwaltung 1928 von Architekt Albert Biebendt

Femina-Palast Berlin
Femina Palast 1928 von Bielenberg & Moser Architekten
Travertin Fassade .Beherbergt heute das Ellington Hotel






Back  |  HomE  |  NexT                




Wohnstadt Carl Legien
Wohnstadt Carl Legien 1928 Bruno Taut + Franz Hillinger