BERLIN Interbau Bauausstellung IBA 1957

BacK  |  HomE  |  NexT

Das einst gutbürgerliche Hansa-Viertel wurde 1874 zwischen Spree und Großem Tiergarten begründet aber im Zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe fast komplett zerstört. Der Maler Lovis Corinth lebte hier in der Klopstockstrasse 48.

Händel-Allee 3-9 von Architekt Walter Gropius :: Berlin
Händelallee 3-9 von Architekt Walter Gropius 1956

Eternit Haus Berlin
Eternit Haus 1957 von Architekt Paul Baumgarten als
dreigeschossiges Wohnhaus mit sieben Maisonette-
wohnungen in der Altonaer Strasse erbaut.

Wassertreppe am Eternit Haus
Wassertreppe am Eternit Haus von Hans Uhrig

Wohnungen der Interbau 1957

Klopstockstrasse 25  entworfen von Architekt Paul Schneider-Esleben :: Berlin
Wohnhaus Entwurf Architekt Paul Schneider-Esleben

Architekt Le Corbusier's Berliner Hochhaus
Unité d'Habitation 1956 von Architekt Le Corbusier
Wohnmaschine in der Flatowallee 16 am Berliner Olympiapark

Akademie der Künste zu Berlin
Studiogebäude Akademie der Künste 1958 Werner Düttmann

Skulptur von Bildhauer Hans Uhlmann (1900-1975)
Skulptur ohne Titel des Bildhauers Hans Uhlmann

Kirche St. Ansgar im Hanse-Viertel Berlin
Kirche St. Ansgar 1957 von Architekt Willy Kreuer

Fritz Jaenecke und Sten Samuelson
Hochhaus von Fritz Jaenecke und Sten Samuelson
in der Altonaer Straße 3 -9 im Berliner Hansaviertel




BacK  |  ToP   ↑  |  NexT



Berlin's schwangere Auster
Kongresshalle Schwangere Auster im Berliner Tiergarten 1955 von Architect Hugh Stubbins als Beitrag der U.S.A. zur Internationalen Bauausstellung Interbau. Dies geschah auf Initiative von Eleanor Dulles Berlin Beauftragte des Außenministeriums und Schwester von Außenminister John Foster Dulles. Nach ihm wurde die angrenzende Allee benannt.